Hier eine Beschreibung zu unserem

 Reiseappartement


Wir haben uns für einen AutoRoller 225 P, der Firma Roller Team entschieden und meinen, dieser Teilintegrierte bietet für unsere Ansprüche und Vorhaben mehr Platz als der vorher eingeplante Hymer Exsis.



Der 225 P ist ein Modell aus dem Jahr 2005 und hat erst 17 000 km auf dem Zähler. Er verfügt über eine Menge an Zusatzausstattung, die der Vorbesitzer mit viel Sachverstand ausgewählt hat und einbauen ließ. Da wäre beispielsweise im Bereich der Fahrsicherheit eine Spurverbreiterung mit einem zusätzlichen Stabilisator an der Hinterachse und die Reifen sind auf Aluminiumfelgen aufgezogen. Für entspanntes Fahren sorgt ein Tempomat und das Klima wird von einer motorbetriebenen Anlage verbessert. Dass wir unser Ziel immer genau ansteuern können und auch finden, dafür sorgt das Navigationsgerät Avic-X1R von Pioneer, welches auch gleich für die multimediale Unterhaltung in Dolby-Digital- Qualität zuständig ist. Es lässt sich über die Fernbedienung im Lenkrad und über ein Mikrofon per Sprachsteuerung bedienen. Auch die Rückfahrkamera schaltet sich auf das Display des Navis, wenn der Retourgang eingelegt wird. Sollte der Blickwinkel der Kamera durch den bestückten Fahrradträger am Heck des Fahrzeugs einmal versperrt sein, unterstützt ein rückwärtiger Entfernungsmesser beim Einparken.



Der TV-Flachbildschirm wird von einer automatischen Sat-Anlage vom Typ Camos versorgt.

 
Es sind noch viele weitere Extras installiert, so auch eine Solaranlage mit 2x 55Wp Panels mit einer digitalen Steuerung, eine Gasflaschen-Füllstandanzeige, Gas-und Diebstahl-Alarmanlage und eine Zentralverriegelung.



Die Inneneinrichtung ist aus hellem Holz, sehr gepflegt und bietet reichlich Platz für 2 Personen.



Damit sich das Erscheinungsbild von dem langweiligen Einheitsweiß abhebt, wurde dem Fahrzeug eine ansprechende Sonderlackierung spendiert.



Besonderen Wert haben wir auf eine Küche in L-Form und eine, von der Toilette abgetrennten Dusche gelegt.
Angetrieben wird das Motorhome von einem 2 Liter Turbo Diesel in Common Rail Technik und verfügt über 110 PS. Die geringe Partikel-Immission wird durch die „Grünen Umweltplakette“ dokumentiert, was bedeutet, dass auch bei Feinstaubalarm in den Innenstädten, das Fahrzeug nicht am Stadtrand abgestellt werden muss. Der einzige Wermutstropfen an dem Fahrzeug, ist eine fehlende Anhängerkupplung, die aber bis zum kommenden Frühjahr angebaut sein wird.
Wir glauben, dass wir einen guten Kauf getätigt haben, zumal wir die Vorbesitzer in der letzten Zeit sehr gut kennen gelernt haben und uns in vielen Gesprächen und zugeschickten Mails ein Urteil von ihrer Seriosität machen konnten. Der Verkäufer ist ja mittlerweile auch ein Mitglied dieses Forums geworden und unter dem Namen „zielfoto“ hier bekannt.



Und nun, nachdem wir uns auch „Live“ kennengelernt haben, möchten wir uns hier noch einmal herzlichst für das schicke Wohnmobil und das freundliche und unkomplizierte Miteinander, bei Marlies und Manfred bedanken. Auch wenn euch die Trennung von eurem Mobilchen weh getan hat, wir haben es trotzdem gerne mitgenommen. Das Wochenende bei euch und auf Rügen hat uns sehr gut gefallen und wir werden uns bestimmt im nächsten Jahr noch einmal mehr Zeit für den Nordosten nehmen.
Auch möchten wir uns bei der Firma "Caravan Wöller" in Hinrichshagen, für die freundliche und zuvorkommende Unterstützung bedanken. Diesen Betrieb können wir jedenfalls bedenkenlos weiterempfehlen.